Tilt

as part of FAXEN

2009, sound-installation
100 piezo speakers, audio cables, mp3- players

Tilt | exhibition view

Tilt | exhibition view

“Tilt” is a sound-installation consisting of 100 small speakers. The arrangement of the speaker lines follows the mathematical principle “squaring the square” - the gallery surface area is divided in 15 similar smaller spaces without replicating any measurements. By positioning the speakers in space, “Tilt” transfers the two-dimensional method of “squaring the square” into a spacial intervention.
The sounds create a second invisible space: a space created by high-frequency tones combined with field recordings of the gallery and silence of different length.

Deutsch

Tilt besteht aus einer Anordnung von 100 Lautsprechern welche eine komplexe visuelle Komposition basierend auf einem “Schichtungskonzept” darstellt. Die Grundfläche des Kunstpavillons wurde folgend dem mathematischen Prinzip “squaring the square” in 15 weitere kleinere Flächen dividiert ohne aber eine Größe zu wiederholen.
Die Arbeit “Tilt” erweitert diese zweidimensionale Anordnung sowohl optisch über die räumliche Platzierung der Lautsprecher als auch mittels der Materie Klang auf den Raum. Hochfrequente pulsierende Töne kombiniert mit Feldaufnahmen und Stille unterschiedlicher Länge generieren auditive Schnittflächen im architektonischen Raum. Die permanente Veränderung der Synchronisation mit den Intervallen der einzelnen Klangelementen folgt dem Zufall und somit Komponiert sich der Raum immer wieder neu.